Operation gelungen – Braut glücklich! So kann man ausdrücken, was hier in Velbert am Parkhotel geschah. Der Bräutigam plante nämlich mit uns den krönenden Abschluss der standesamtlichen Trauung. Sein geheimer Plan: Wir sollten am Ende der Stuhlreihen stehen. Alle Gäste sollten sitzen bleiben und er mit seiner Frau zu uns an den Korb kommen. Zuerst der Auflass der Tauben aus dem Korb, dann wollte er das Gedicht, das er tagelang geübt hat, verlesen und zum Schluss noch die Fototauben. So der Plan!
Aber, wie so häufig, kommt es dann doch ganz anders. Unser Korb war positioniert, der Blickkontakt gab das Startzeichen – alles lief wie gewollt, doch die Gratulanten kamen uns in die Quere! Die fröhliche Gratulationsrunde war einfach nicht mehr aufzuhalten, also ließen wir es einfach laufen. Kurzerhand haben wir dann einfach umdisponiert! Dank des Trubels rund um das frisch verheiratete Paar ergab sich für uns die Möglichkeit, die Tauben nun doch unbemerkt auf die Wiese zu stellen. Das wäre vorher unmöglich gewesen, ohne aufzufallen und bemerkt zu werden.
Nun kam das Highlight doch zum Schluss – wenngleich auch zu einem anderen Zeitpunkt als ursprünglich vorgesehen. Voller Emotionen sahen die beiden den 20 Tauben hinterher, das Gedicht verkürzte der Bräutigam einfach auf ein paar ganz intime und leise Worte für seine Liebste und nach dem Fliegenlassen der Fototauben gingen Brautpaar und Gäste anschließend voller Freude zum Sektempfang über.

image

image