• Jeder Mensch hat eigene Wünsche und einen eigenen Geschmack – Das ist auch gut so.
  • Flexibilität in der Umsetzung und Gestaltung Ihrer Hochzeit ist eines unserer größten Attribute.
  • Gemeinsam gestalten wir den Ablauf – auf Ihre Wünsche abgestimmt.
  • Sie haben keine Vorstellung davon haben, wie die Tauben „zelebriert“ werden können? – Hier einen Vorschlag für Sie über einen seit Jahren bewährten Ablauf!

Kurz vor der Trauung – bitte werden Sie nicht nervös!

Unsere Anreise ist so disponiert, dass wir bereits kurz vor der Trauung vor Ort sind, aber wir halten uns absichtlich im Hintergrund. Wir wollen dadurch vermeiden, dass das Brautpaar oder die Gäste uns entdecken.

Während der Trauung

Teppiche zur Hochzeit

Wir bereiten draußen alles vor. Die weißen Tauben werden in einem unserer weißen, speziell für den Anlass aufbereiteten, Körbe in unmittelbarer Nähe zum Ausgang positioniert. Dabei legen wir für die Festzetzung des Standortes besonderes Augenmerk auf den Hintergrund, sowie auch auf den Sonnenstand, damit der Fotograf keine Schwierigkeiten damit hat auch “DAS” schöne Foto zu schießen.

Nach dem Auszug

Wenn die Trauung vorbei ist und Sie aus der Kirche oder dem Standesamt kommen, beginnt Ihr erster kleiner Einsatz – Sie bitten das Brautpaar, sich hinter dem Korb zu positionieren. Da wir uns als begleitende Dienstleister verstehen, wollen wir uns nämlich soweit es geht im Hintergrund halten, sind aber immer in greifbarer Nähe und überwachen den Ablauf und schreiten bei Problem oder Unstimmigkeiten seriös ein.

Am Korb angekommenBrautpaar lässt die weißen Tauben aus dem Korb fliegen

Nachdem Sie das Brautpaar gebeten haben, hinter dem Korb Platz zu nehmen, sollten Sie die frisch Vermählten bitten, den Korb langsam zu öffnen. Obschon viele Brautpaare und anwesende Gäste bereits richtig vermuten, dass sich im Korb weiße Tauben befinden, erleben wir es nicht selten, dass es für einige dennoch eine tolle Überraschung ist. Sobald die weißen Tauben aus dem Korb geflogen sind, eröffnet sich dem Brautpaar und allen anwesenden Gästen ein wunderschöner Anblick, wenn sich die Liebesboten Richtung Himmel schwingen.

Die Tauben sind aus dem Korb geflogen

Nachdem sich die ersten Emotionen freien Lauf geschaffen haben ist der richtige Moment, um das Gedicht zu verlesen, das Sie bereits im Vorfeld von uns erhalten haben. Immer wieder ist dies einer der emotionalsten und könenden Augenblicke nach der Trauung. Es ist daher absolut empfehlenswert, das Gedicht entweder selbst zu verlesen, oder dies durch eine dem Brautpaar nahestehenden Person verlesen zu lassen. Wir stehen Ihnen zwar hierfür auch zur Verfügung, können aber nur davon abraten!

Das Gedicht wurde verlesen, Zeit für die FototaubenHochzeitstauben bei Sarah und Pietro Lombardi 2 | ®Kamera mit Herz

Nun kommt unser wirklicher Einsatz. Nachdem wir die Situation beobachtet haben, treten wir im passenden Moment vor das frisch vermählte Paar. Beide werden nach einer kleinen Begrüßung von uns gefragt, ob der Wunsch, eine Hochzeitstaube noch aus den Händen fliegen zu lassen vorhanden ist, sodass mit den Fotografen vor Ort nochmals schöne Fotos gemacht werden können. Gerade die Fototaubenaktion ist immer wieder sehr beliebt. Nicht nur, dass das Brautpaar dann mit den weißen Tauben unmittelbar in Berührung kommt, sondern auch der Umstand das Fotografen auch mal zu spät auf den Auslöser drücken können, macht dies gerade für die Fotos wichtig.

Sollten wir aus der Reaktion heraus feststellen, dass dies nicht erwünscht ist, ist das überhaupt kein Problem. Entweder werden die Hochzeitstauben von uns wieder zurück in den Korb gesteckt, oder einer der Schenkenden lässt diese fliegen. In den meisten Fällen gelingt es uns aber, dies zu vermeiden – vertrauen Sie uns!

Aber, wie bereits gesagt: Dies ist lediglich ein Vorschlag von uns. Gerne setzen wir Ihre individuellen Wünsche um, soweit es mit den Tauben vereinbar ist.